Payback: So sammeln Sie auch bei Aldi Punkte!

Beim Discounter Aldi günstig einkaufen und dabei auch noch jede Menge Payback-Punkte sammeln?  Wir zeigen, wie das geht!

Für 28 Millionen Deutsche ist es ganz alltäglich, dass man beim Einkauf im Supermarkt, im Kaufhaus, der Drogerie oder beim Online-Shopping grundsätzlich seine Payback-Karte zückt, um Punkte zu sammeln. 3 Millionen Mal pro Tag wird beim Einkaufen in Deutschland eine Payback Karte vorgezeigt!

Die Punkte werden anschließend genutzt, um kostenlos Prämien zu bestellen, sie in Einkaufsgutscheine umzuwandeln oder sie sich in Form von Bargeld auszahlen zu lassen.

Auch mehrere Supermarktketten machen beim Bonusprogramm Payback mit. Wer in Filialen von Real, Rewe und Alnatura seine Einkäufe erledigt, wird dafür mit Punkten belohnt.

Discounter sucht man in der Liste der insgesamt 650 Payback-Partner jedoch vergeblich.  Punkte sammeln bei Aldi, Lidl, Penny oder Netto ist leider also nicht möglich – könnte man zumindest meinen. Tatsächlich nämlich gibt es sehr wohl die Möglichkeit, bei einem Discounter Punkte zu sammeln. Und zwar nicht bei irgendeiner, sonder bei DEM Discounter schlechthin: bei Aldi!

Möglich macht das die neue American Express Payback Karte (jetzt direkt beantragen). Der Hintergrund: Mit der Payback-Karte von Amex bekommen Sie für jeden Einkauf, den Sie mit der Karte bezahlen, Punkte. Bei Nicht-Payback-Partnern bekommen Sie pro 2 Euro Umsatz 1 Punkt. Bezahlen Sie mit der American Express Karte bei einem Payback-Partner bekommen Sie die Punkte zusätzlich zu den „normalen“ Punkten.

Doch warum ist es nun möglich, auch bei Aldi zu punkten? Ganz einfach! Schon seit Juli 2016 ist es in jeder der rund 1.900 Filialen von Aldi Süd mit American Express (Amex) zu bezahlen. Sie bekommen hier also für jeden Einkauf pro 2 Euro Umsatz einen Punkt auf Ihr Payback-Sammelkonto.

Seit Dezember 2017 ist das Bezahlen mit Amex auch bei Aldi Nord möglich!.

Amex Payback Banner 4000 Punkte

Was kostet die American Express Payback Karte?

Nun dürften die wenigsten Lust haben, eine teure, neue Kreditkarte zu beantragen, nur um zusätzliche Punkte zu sammeln. Doch das ist auch gar nicht nötig. Die Payback-Karte von Amex ist nämlich kostenlos. Und zwar nicht nur im ersten Jahr, sondern dauerhaft. Zusätzlich profitieren Sie von vielen weiteren Vorteilen:

  • Extra-Punkte für Kartenabschluss
  • Bei jeder Bezahlung punkten (außer Tankstellenumsätze)
  • 90 Tage Rückgaberecht bei Einkäufen ab 30 Euro Einkaufswert
  • Lebenslang kostenlos
  • Kein Punkteverfall

Ausführliche Informationen zu den Vorteilen der Kreditkarte finden Sie hier im Video:

Wie funktioniert das Einkaufen bei Aldi mit der American Express Payback Karte?

Wenn Sie Ihre neue Payback-Karte von American Express beantragt haben, können Sie sich eine vierstellige PIN aussuchen. Die Karte kann also eingesetzt wie eine gewöhnliche EC-Karte. Zudem können Sie in vielen Geschäften, auch bei Aldi, kontaktlos bezahlen, indem Sie Ihre Karte kurz über das Bezahlterminal halten.

Anders als beim Bezahlen mit Ihrer Bankkarte wird der Rechnungsbetrag bei Ihrer neuen Amex-Karte nicht direkt von Ihrem Bankkonto abgebucht, sondern gesammelt. Ende des Monats bekommen Sie dann eine Gesamtrechnung, die einige Tage später „in einem Rutsch“ abgebucht wird. Gleichzeitig werden Ihnen dann die Extra-Payback-Punkte für den Amex-Karteneinsatz gutgeschrieben.

Sie können jederzeit online Ihren aktuellen Rechnungsbetrag kontrollieren.

Lohnt sich die Payback-Kreditkarte überhaupt?

Vor allem für Familien, die jede Woche ihren Großeinkauf bei Aldi erledigen, ist die American Express Payback-Karte attraktiv.

Eine Beispielrechnung: Sie kaufen jede Woche für 100 Euro bei Aldi ein? Dann sammeln Sie mit der Amex-Karte künftig pro Monat 200 Punkte – im Jahr sind das 2.400 Punkte. In Bargeld umgerechnet entspricht das einem Betrag von 24 Euro.

Das alleine dürfte kaum jemanden für die neue Plastikkarte begeistern! Sie sollten aber bedenken, dass Sie mit der Amex-Karte nicht nur bei Aldi bezahlen können, sondern noch bei vielen weiteren interessanten Anbietern, die eigentlich keine Payback-Partner sind:

  • Amazon
  • Ikea
  • Karstadt
  • Otto
  • Alle Online-Shops mit Payment über PayPal (einfach bei PayPal die Amex-Karte als Zahlungsmittel hinterlegen)
  • etc.

Indem man die Amex-Karte bei möglichst allen Zahlungen im lokalen Handel und im Internet einsetzt, sammelt man jede Menge zusätzliche Punkte. Warum sollte man diese Möglichkeit verschenken – insbesondere weil die Payback American Express Karte ja nichts kostet!

Wie kann man die Payback American Express Karte beantragen?

Ganz einfach direkt online! Klicken Sie hier, um zur Anmeldung zu gelangen. Haben Sie bereits eine Payback-Karte, können Sie Ihre Nummer im Registrierungsformular direkt eintragen, damit Sie mit Ihrer neuen American Express-Karte unter Ihrer gewohnten Payback-Nummer weitersammeln.

Innerhalb von wenigen Tagen erhalten Sie Ihre Payback-Karte von American Express per Post zugeschickt. Nachdem Sie sich online Ihre Wunsch-PIN ausgesucht haben, ist sie sofort einsatzbereit!

Amex Payback Banner 4000 Punkte