So sammeln Sie Payback-Punkte bei IKEA

IKEA ist kein offizieller Partner von Payback. Trotzdem ist es möglich, bei jedem Möbelkauf Punkte zu sammeln. Und so funktioniert’s!

4,75 Mrd. Euro Umsatz hat IKEA im Geschäftsjahr 2016 in Deutschland erzielt. Ein neuer Rekord! Die Deutschen lieben die günstigen Möbel aus Schweden und strömen in Massen die 51 Filialen des Einrichtungshauses.

Ein bisschen Wehmut kommt bei dem einen oder anderen aber vielleicht an der Kasse auf, wenn man auf den Gedanken kommt, wie viel Payback-Punkte man mit dem Kauf des neuen Schranks oder Betts jetzt sammeln könnte – wenn IKEA ein Payback-Partner wäre!

Payback-Punkte bei IKEA? So geht’s!

Leider zählt IKEA aber nicht zu den 30 Filial-Ketten wie Aral oder Rewe und 600 Online-Shops in Deutschland, bei denen man beim Shoppen wertvolle Punkte sammeln kann. Trotzdem können Sie auch bei IKEA Paybackpunkte ergattern – und das geht ganz leicht!

Um bei IKEA Punkte zu sammeln und so das Guthaben schneller steigen zu lassen, brauchen Sie die so genannte Payback American Express Karte. Die Karte ist gleichzeitig eine Sammelkarte und eine Bezahlkarte. So sammeln Sie mit dieser Kreditkarte nämlich automatisch bei jedem Einkauf Paybackpunkte. Egal, ob Sie bei einem offiziellen Payback-Partner einkaufen, oder nicht! Egal, ob an der Kasse im Geschäft oder bei einem Online-Shop.

Payback American Express Ikea Aldi Amazon
Und so sieht sie aus: Die Payback American Express Karte! – Quelle: Payback

So viele Payback-Punkte sammeln Sie bei IKEA

Pro 2 Euro Umsatz erhalten Sie mit der Payback American Express Karte 1 Payback-Punkt gutgeschrieben. Stellen Sie sich also einen PAX-Kleiderschrank für 1.000 Euro zusammen, bekommen Sie dafür 500 Payback-Punkte – was einem Gegenwert von 5 Euro entspricht. Ein Punkt hat nämlich den Wert von 1 Cent.

Klingt nicht viel, summiert sich aber, wenn man die American Express Karte so oft wie möglich beim Einkaufen einsetzt. So können Sie mit der Kreditkarte beispielsweise auch bei Amazon, Rewe und Real bezahlen und so zusätzliche, wertvolle Punkte sammeln. Sogar bei Aldi (Süd) können Sie mit Ihrer Payback American Express Karte zahlen und so bei jedem Einkauf Ihr Payback Punkte Guthaben ausbauen! Einfach an der Kasse bei Aldi oder IKEA mit der Karte bezahlen und automatisch punkten. Egal, ob Sie einen Schrank bei IKEA, Gemüse bei Aldi oder eine Geschenkkarte bei Amazon kaufen.

Auch bei Paypal können Sie die Payback American Express Karte als Zahlungsmittel hinterlegen und so bei jedem Ebay-Einkauf – und natürlich bei vielen weiteren Online-Shops, mit jedem Einkauf automatisch Punkte einheimsen. In einem Haushalt mit vier Personen ergibt sich so ein zusätzliches Sparpotenzial von 150 Euro und mehr pro Jahr!

Die gesammelten Paybackpunkte können Sie anschließend in einen Gutschein umwandeln, den Sie dann in Shops eines Payback-Partners wie Bargeld einsetzen können. Alternativ können Sie sich die Punkte (1.000 Punkte = 10 Euro) auch auf Ihr Konto überweisen lassen.

Wie funktioniert die Payback American Express Karte?

Die Payback American Express Karte funktioniert nicht wie klassische Kreditkarten, sondern eher eine Lastschrift-Karte. Das bedeutet: Jeder Einkauf, den Sie mit der Karte bezahlen, wird im Laufe des Monats erst einmal gesammelt und anschließend als Gesamtrechnung von Ihrem Konto eingezogen.

Ein vorgegebenes Kartenlimit gibt es nicht. Ebenso wenig wie die Möglichkeit, den Rechnungsbetrag in kleinen Beträgen zu bezahlen, wie das bei anderen Kreditkarten der Fall ist. Dafür zahlen Sie bei der Payback American Express Karte keinerlei Zinsen.

Die Payback American Express Karte ist kostenlos. Und das nicht nur im ersten Jahr, sondern dauerhaft! Auf Wunsch bekommen Sie sogar zwei Karten kostenlos, damit Sie und Ihr(e) Partner(in) parallel beim Shoppen punkten können.

Wer sich jetzt die kostenlose Kreditkarte sichert, wird zudem noch mit 1.000 Extra-Payback-Punkten belohnt. Es gibt also viele gute Gründe, die Payback American Express Karte zu beantragen! Hier geht es direkt zur Anmeldung!

Amex Payback Banner 4000 Punkte