So sammeln Sie auch bei H&M Payback Punkte

H&M gehört zu den beliebtesten Modehändlern in Deutschland. Kein Wunder: Das Design ist modern, die Auswahl groß, die Qualität gut und die Preise günstig. Und es geht sogar noch günstiger, wenn Sie beim Einkauf Payback-Punkte sammeln. Und das funktioniert mit folgendem Trick.

Das nennt man mal eine Erfolgsgeschichte! Im Jahr 1947 eröffnete der schwedische Unternehmer Erling Persson im kleinen Örtchen Västerås ein Geschäft für Damenoberbekleidung. Der Modeladen trug den Namen „Hennes“, was schwedisch ist und „für sie“ bedeutet.

Die Geschichte von H&M

Persson hatte aus den USA die Geschäftsidee importiert, tragbare Mode zu günstigen Preisen anzubieten. Das Konzept kam bei der Kundschaft gut an. Umsatz und Gewinn stiegen kontinuierlich, was dem Unternehmer die Möglichkeit eröffnete, 1968 den Jagdbekleidungshändler „Mauritz Wildforss“ zu übernehmen und somit den Kunden ab sofort auch Herrenoberbekleidung anbieten zu können.

Aus „Hennes“ und „Mauritz Wildforss“ wurde „Hennes & Mauritz“ – die Kurzform lautet H&M. Inzwischen gehört H&M zu den erfolgreichsten Modeketten der Welt. In 53 Ländern betreibt das Unternehmen eigene Filialen.

In Deutschland startete H&M 1980 mit einer eigenen Filiale in Hamburg. Aktuell betreibt die Kette 459 Modegeschäfte. Deutschland ist der wichtigste Markt der Schweden. Mehr als ein Viertel seines weltweiten Umsatzes macht der Modehändler hierzulande!

Payback Punkte sammeln bei H&M

Kein Wunder also, dass in Deutschland jeder H&M kennt und fast jeder dort zumindest gelegentlich einkauft. Was kaum einer weiß: Bei diesen Einkäufen verschenken die meisten Kunden jedes Mal aufs Neue bares Geld! Warum? Weil sie die Chance verpassen, mit ihren Einkäufen wertvolle Payback-Punkte zu sammeln!

Wer H&M auf der Payback-Website in der Partnerliste der Shops sucht, bei denen man Punkte sammeln kann, wird jedoch nicht fündig werden. H&M ist nämlich kein offizieller Partner von Payback.

Wie aber kann man dann bei H&M Payback-Punkte sammeln? Das funktioniert über einen Umweg. So bietet Payback seinen Mitgliedern eine kostenlose Payback American  Express-Karte an, mit der  man automatisch Punkte sammelt, wenn man mit ihr Einkäufe bezahlt. Und zwar überall – nicht nur bei Payback-Partnern.

In den H&M-Filialen kann man mit American Express bezahlen, womit Sie also mit Ihrer Payback American  Express Karte dort mit jedem Einkauf punkten können! Das Punktesammeln funktioniert auf diese Art natürlich nicht nur bei H&M, sondern zum Beispiel auch bei Amazon, Karstadt oder sogar Aldi. Überall, wo Sie mit American Express bezahlen können. Nur Tankstellenumsätze sind hiervon ausgenommen.

Amex Payback Banner 4000 Punkte

Warum bietet American Express eine Payback Karte an?

Diese enge Verzahnung zwischen Payback und American Express ist im Übrigen kein Zufall. So hat American Express vor einigen Jahren die Payback GmbH aufgekauft. Payback ist also ein Tochterunternehmen von American Express.

Doch wieso bietet American Express eine Kreditkarte an, die nicht nur kostenlos ist, sondern mit der man auch noch Payback-Punkte sammeln kann – die wiederum bares Geld wert sind? Ganz einfach: Das Angebot rechnet sich dadurch, dass die Händler für jede Zahlung mit der Kreditkarte eine Gebühr an American Express zahlen müssen. Und so verdient Amex, so die Kurzform des Unternehmens, mit der Kreditkarte Geld, obwohl sie keine Gebühr kostet und auch keine Zinszahlungen anfallen.

Die Payback American Express Karte ist nämlich keine gewöhnliche Kreditkarte. Stattdessen funktioniert sie eher wie eine Girokarte mit verzögerter Abbuchung. Das bedeutet:  Setzen Sie die Karte an der Kasse ein, wird der Rechnungsbetrag nicht sofort fällig.

Stattdessen werden am Ende des Monats die Einkäufe, die Sie mit der Amex Karte bezahlt haben, in einem Rutsch als Gesamtsumme  von Ihrem Bankkonto abgebucht. Zinsen fallen ebenso wie Gebühren keine an. Parallel zur Abbuchung bekommen Sie auf Ihrem Payback-Punkte die gesammelten Extra-Punkte gutgeschrieben.

Daten und Fakten zur American Express Payback Karte

Hier noch einmal die wichtigsten Fakten zur American Express Payback Karte:

  • Keine Einrichtungsgebühr
  • Dauerhaft kostenlos
  • Extra-Punkte als Dankeschön für die Kartenbestellung
  • Bei jedem Einkauf punkten – 1 Punkt pro 2 Euro Umsatz
  • Erweitertes Rückgaberecht bei Einkäufen
  • Auf Wunsch kostenlose Zweitkarte
  • PIN frei wählbar

Hier finden Sie weitere Informationen und können die American Express Payback Karte direkt beantragen. So sammeln Sie in Zukunft auch bei H&M Payback-Punkte. Und nicht nur dort!

Amex Payback Banner 4000 Punkte